sight organ

10. & 11. September 2015

WUK – ab 20 Uhr

IMG_3152

Saisoneröffnung WUK performing arts mit acts von: Julius Deutschbauer, Vincent Riebeek, Philippe Riera & Philipp Gehmacher, Superamas und Luke & Dom

Aus der Leidenschaft für Videotechnik und Filmproduktion, der Begeisterung am Bauen skurriler Instrumente und dem Interesse mit dem Publikum zu interagieren, entsteht ein begehbares visuelles Instrument.
Zwischen performativen Momenten der beiden Organisten ist das Publikum eingeladen, selbst ein Bild abzugeben und den mit Kameras gespickten Raum zu bespielen. Die Orgel erzeugt daraus automatisiert eine live übertragene Filmprojektion, die neue Perspektiven aufwirft.

Mit dieser performativen ‚walk-through‘-Installation entdecken Dom & Luke am Puls der technischen Entwicklung neue künstlerische Ausdrucksformen. Durch die Interaktion von Mensch und Maschine schneidet ein Algorithmus die Bilder von dutzenden IP-Kameras zusammen und liefert eine zweite Sicht auf das Geschehen.
Die Möglichkeiten aus der digitalen Welt werden so mit der Live-Situation zu einem Instrument verleimt, mit dem die Performer – wie auch das Publikum – neue Spielweisen entdecken können.

KONZEPT & PERFORMANCE: Dominik Grünbühel, Luke Baio
DRAMATURGIE UND PRODUKTION: Julian Vogel
DIGITALE UMSETZUNG: Jananna (Johanna Pfabigan & Jana Reiterer)
Mit freundlicher Unterstützung von MA7, BKA und WUK
Vielen Dank an Liquid Loft, Gerald Pappenberger, Daniel Lercher und Johannes Burström